Schriftgröße ändern

 

Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB)

Das neue Bundesteilhabegesetz will mehr Möglichkeiten und mehr individuelle Selbstbestimmung für Menschen mit (drohender) Behinderung und deren Angehörige schaffen. Um dieses sicherzustellen, wurden am 01.01.2018 die gesetzlichen Voraussetzungen für ein neues Beratungsangebot – „Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung für Menschen mit (drohenden) Behinderungen“ (EUTB) -  bundesweit als Modellprogramm geschaffen.

Dieses Angebot wird ab sofort auch durch das Diakonische Werk an den Standorten Halberstadt, Wernigerode und Quedlinburg angeboten. Eine Beratung im Rahmen von Hausbesuchen ist ebenfalls im gesamten Harzkreis möglich.

Das Beratungsangebot ergänzt bereits bestehende Informationsangebote und ist niedrigschwellig sowie unabhängig von Leistungserbringern und Leistungsträgern. Es soll insbesondere im Vorfeld der Beantragung konkreter Leistungen Orientierung und Entscheidungshilfe geben. Zu folgenden Themen kann die Beratung erfolgen:

  • Inklusion in Schule, Ausbildung und Arbeitsmarkt
  • Persönliches Budget
  • Budget für Arbeit
  • Persönliche Assistenz
  • Beantragung GdB, Rente, Betreuung, Pflegegrad…
  • Selbstbestimmtes Wohnen
  • Alltagsbewältigung
  • Freizeitgestaltung
  • Beratung Angehöriger u. a.

Kontakt:

Christina Schäfer

Tel.: 03941 696314

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sprechzeiten:   Dienstag        10.00 - 12.00 Uhr
  Donnerstag    14.00 - 16.00 Uhr
  und nach Vereinbarung

 

EUTB Logo.jpg    BMAS Logo.jpg